Streetsoccerturnier 2015

Wie jedes Jahr veranstaltete der Beatbakers F.C. am 27. Juli 2015 wieder ein Streetsoccer-Turnier der Extraklasse. Beim Gymnasium in Burgdorf kämpften 9 Teams um den begehrten Wanderpokal.
Wie jedes Jahr veranstaltete der Beatbakers F.C. am 27. Juli 2015 wieder ein Streetsoccer-Turnier der Extraklasse. Beim Gymnasium in Burgdorf kämpften 9 Teams um den begehrten Wanderpokal. Neben tollen Preisen gab’s Schürfwunden, Schweiss und Muskelkater à discrétion. 
 
Mit dem Anpfiff um 10:30 Uhr startete das Spektakel. Schöne Dribblings, bissige Zweikämpfe, zischende Schüsse und ausgeklügelte taktische Manöver sorgten für Spannung auf dem Feld und bei den Zuschauern. Neben dem Feld sorgte Susanne Erb am Grillstand dafür, dass keiner Hunger leiden musste, Thom Ritter, Rahel Hubacher und Philipp Schwyn am Speakertisch machten Stimmung zwischen den Matchpausen und Severin Bracher, der Fotograf, schoss die tollen Andenken ans Turnier. 
Dass es eine spannende Sache werden sollte, zeigte sich schon in den Gruppenspielen. Wie spannend, wurde aber erst ab dem Halbfinale klar. IDDH erreichte dieses nach einer souveränen Gruppenphase und einem 5:1 im Viertelfinale am einfachsten. Auch Deep in Faith bekundete kaum Mühe mit dem Einzug. Neben ihnen schafften es Fack Yeah und Joung Soccers. Und eben diese Young Soccer versetzten die Zuschauer in Ekstase. Ein Team aus jungen Beatbakers Nachwuchs-Spielern und ihren Freunden, die alle ein, zwei oder drei Köpfe kleiner waren, als ihre Gegner. Doch mit Herzblut, Mut und unglaublichem Ballgefühl brachten sie auch die besten Gegner zur Verzweiflung. Im Halbfinale, gegen die erfahrenen Spieler der IDDH, unterlagen sie erst im Penaltyschiessen und im Spiel um Platz 3, gegen Fack Yeah, nur knapp mit 1:2. In beiden Spielen waren wohl eher die Erfahrung statt das Talent ausschlaggebend.  
Die Finalpaarung des Streetsoccer 2015 hiess dann also IDDH gegen Deep in Faith. Die Zuschauer versammelten sich am Netz und am Verpflegungsstand war für einmal niemand mehr, der einen feinen Hotdog, eine Bratwurst, Kuchen oder ein Getränk verlangte. Beide Finalisten waren gezeichnet von dem anstrengenden Turniertag und gaben doch nochmals ihr Bestes. Harte aber faire Zweikämpfe bestimmten das Spiel. Filigrane Dribblings brachten die Zuschauer zum Staunen und schöne Angriffe und präzise Schüsse liessen wahre Torreigen vermuten. Die Goalies jedoch hatten ihre Aufgaben gemacht und fleissig ihre Reflexe trainiert. Lange Zeit blieb der Sieger des Streetsoccer 2015 ungewiss. Doch jedes noch so ausgeglichene Finalspiel braucht einen Gewinner. Es war dann also IDDH, die mit müden Beinen zur Preisverleihung marschierten und verdienterweise den Pokal in die Höhe streckten. Dank verschiedenen Sponsoren war auch der Gabentisch reichlich gefüllt – an dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Radix, BEKB, Apotheke Ryser, Burgdorfer Bier, Otto’s, Localnet, Migros, Trisa – ohne euch wäre es nicht möglich gewesen. 
 
Ein toller Tag, ein tolles Turnier, eine tolle Sache – Das Streetsoccer 2015 war wieder ein voller Erfolg und so können wir uns schon heute freuen, auf das nächste Turnier am 2. Juli 2016. Und ganz im Motto der Beatbakers hoffen wir, dass auch DU dann ein Teil davon bist. „feel the beat and be part of it“